Vom Jugendtreffen des V. D. A. in Scheibenberg. - Erzgebirgische Heimatblätter

Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Direkt zum Seiteninhalt

Vom Jugendtreffen des V. D. A. in Scheibenberg.

1928 > September 1928 > Nr. 38/1928
Jugendtreffen des VDA in Scheibenberg

In zäher, zielbewußter Arbeit schart der "Verein für Deutschtum im Ausland", der frühere Deutsche Schulverein, die Jugend um sein Banner und erzieht sie im Sinne volkswußten Deutschtums. Aufgabe der Schul- und Jugendgruppen des V. D. A. ist es in erster Linie, die lebendige Berührung und Verbindung mit den Deutschen außerhalb der Reichsgrenzen aufrecht zu erhalten. Diesem Ziele dienen unter anderem die alljährlich stattfindenden Jugendtreffen. Eine derartige Zusammenkunft vereinigte am vergangenen Sonnabend und Sonntag etwa 2000 Schüler und Schülerinnen in dem alten, lieben Bergstädtlein Scheibenberg. "Deitsch un frei woll'n mr sei!", unter diesem Wort unseres Erzgebirgsdichters Anton Günther stand Scheibenberg an den genannten Tagen. Denn zu einer spontanen, eindrucksvollen Kundgebung für deutsches Wesen und Volkstum wurde dieses Jugendtreffen vor allem dadurch, daß sich auch zahlreiche Teilnehmer aus dem "Land in Ketten", dem schönen Egerland, eingefunden hatten und sich stolz zu ihrem Deutschtum bekannten. — Unsere Bilder zeigen den Festzug am Sonntag, und zwar links auf dem Marsch durch die Stadt und rechts beim einzug in den Steinbruch.


Nr. 38 - v.  16. September 1928


zurück

Erzgebirgische Heimatblätter Nr. 38 - Sonntag, den 16. September 1928, S. 4

Zurück zum Seiteninhalt