Die Bannerweihe des Radfahrervereins "Wanderlust" in Schlettau - Erzgebirgische Heimatblätter

Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Erzgebirgische Heimatblätter
Direkt zum Seiteninhalt

Die Bannerweihe des Radfahrervereins "Wanderlust" in Schlettau

1926 > April 1926 > Nr. 17/1926

Am vergangenen Sonntag, den 18. April, fand unter großer Anteilnahme der Bevölkerung von Schlettau und Umgebung, sowie zahlreicher Vereine vom Gau 101 aus dem ganzen Erzgebirge das Fest der Bannerweihe des Schlettauer Radfahrervereins "Wanderlust" statt. Ausführlich berichtete hierüber die "Obererzgebirgische Zeitung" in ihrer Nr. 90 vom Montag, den 19. April. Eine besondere Bedeutung erhielt die Veranstaltung für die alte Bergstadt Schlettau durch die Anwesenheit des Deutschen Meisters im Radsport "Frisch Auf" aus Hainichen, deren Meister-Mannschaft wir auf dem vorstehenden Bilde zur Linken auf der Tribüne sehen, kenntlich an den schwarzen Käppis. Während dieses oben ersichtliche Bild den Augenblick der Banner-Uebergabe durch Frl. Fanny Günther an den erkorenen Bannerwart Herrn Max Drechsler zeigt, wobei wir einen Teil der Häuser an der Nordostseite des Festplatzes "Am Anger" erkennen, stellt das größere Bild auf der Vorderseite der "Erzgebirgischen Heimatblätter" der "O. Z." einen Moment der Weiherede des Herrn Pfarrer Bitterlich dar. Schlettaus bekannter und außerordentlich volkstümlicher Ortsgeistlicher ermahnt gerade den bewährten Vorsitzenden des Festvereins "Wanderlust", Herrn Otto Uhlig, getreu dem Vorbilde seines vor Jahresfrist verstorbenen Vaters die Ziele des Vereines weiter hochzuhalten.



Nr. 17 - Sonntag, den 25. April 1926
Rotations-Druck u. Verlag von Friedrich Seidel. Buchholz i. Sa., Karlsbader Str. 21 - Fernruf 242 u. 249


zurück

Erzgebirgische Heimatblätter Nr. 17 - Sonntag, den 25. April 1926, S. 2

Zurück zum Seiteninhalt